Der Duftspur folgen

 Welche Erfahrungen haben Sie schon mit Düften gemacht? Ich kann mich noch an einen besonderen Duft erinnern: Ich bekam eine Einladung zum Tee von meiner Freundin Regine. Sie liebt Rosen und zum Teetrinken führte sie mich in ihren Garten. „Ach, ist das schön bei dir“, sagte ich und ließ mich in den Gartenstuhl fallen, dann schloss ich für einen Moment die Augen und atmete tief ein und aus. Mir wurde bewusst, wie gut die Rosen duften und in den sonnentrunkenen Blüten tummelten sich die Bienen, surrten und schwirrten umher. Ich erlebte gerade ein Konzert aus herrlichen Düften und Tönen.
Regine goss Tee ein und reichte Kekse.
Nebenher erwähnte ich: „Vom süßen Duft kann einem richtig warm ums Herz werden. Kein Wunder, dass die Romantiker so oft die Rose besungen haben.“
„Warte einen Moment“, rief Regine und kam wenige Minuten später mit einem selbst gemachten Buch zurück: Rosengedichte alter und neuer Meister, von ihrer Enkeltochter gesammelt, aufgeschrieben und mit tollen Fotos versehen. „Das war mal ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk“, sagte sie und begann vorzulesen. Als ich später wieder nach Hause ging, war ich erfüllt vom Duft er Rosen und dem Klang der Gedichte.

In der Hand hielt ich einen Strauß duftender Rosen.

_____________________________
GmbH, Theodor-Neizert-Str. 10,
56170 Bendorf LOGO Buchversand

Augenfreundliche Reihe 143

www.logo-buch.de